Zurück

20.02.2021

Livio AI Hörsysteme von Starkey schneiden in einer neuen Studie besser ab als andere Schrittzähler

Das American Journal of Audiology veröffentlicht Daten, die die Zuverlässigkeit von Livio AI Hörsystemen beim Tracken der Schrittzahl belegen

Hamburg  – In einer kürzlich im American Journal of Audiology veröffentlichten Studie (Rahme, Folkeard, & Scollie, 2020) zeichneten die Livio AI Hörsysteme von Starkey im Vergleich zu den tatsächlich zurückgelegten Schritten die genaueste Anzahl an Schritten auf und erfassten die Schrittanzahl somit exakter als ein Sportline-Schrittzähler und ein Fitbit Charge 3. Auch die Sturzerkennung von Livio AI wurde in der Studie untersucht. Die Geräte erkannten die Mehrzahl der eingeleiteten Sturzmanöver. Die Schlussfolgerung der Studie ergab, dass Livio AI konsistent und zuverlässig bei der Erkennung von Schritten und Stürzen arbeitet.

“Wir sind sehr erfreut über die Ergebnisse dieser Studie und hoffen, dass sie die wichtigen Vorteile, die unsere Technologie Menschen mit einem Hörverlust bieten kann, deutlich macht”, sagt Chief Innovation Officer Dave Fabry, Ph.D. “Wir wissen seit vielen Jahren, dass das Ohr der beste Ort ist, um gesundheits-relevante Werte und Fitnessdaten genau zu erfassen. Die Forschungsarbeit bestätigt diese Relevanz und zeigt den Erfolg von Starkey bei der Entwicklung eines Hörsystems, das die entsprechenden Informationen exakt nutzen kann.”

Livio AI ist das weltweit erste Healthable Hörsystem, das es dem Nutzer ermöglicht, sich proaktiv um sein Gehör und sein Wohlbefinden zu kümmern, indem es die Möglichkeit bietet, seine körperlichen und mentalen Aktivitäten zu tracken. Es zählt die täglichen Schritte, erkennt Bewegung und erfasst körperliche Aktivität. Außerdem zeigt es die Vorteile des Tragens von Hörsystemen für die mentale Gesundheit auf, indem es die Dauer des aktiven Hörens misst.

“Als wir uns zum Ziel gesetzt haben, das Hörsystem neu zu erfinden, hatte die Healthable-Technologie oberste Priorität”, sagt Brandon Sawalich, Präsident und CEO von Starkey. “Wir möchten Menschen mit einem Hörverlust nicht nur helfen, wieder besser zu hören. Wir möchten die vielfältigen Möglichkeiten, die das Ohr bietet, dazu nutzen, die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern.
So helfen wir den Menschen, nicht nur besser zu hören, sondern auch besser zu leben.”

Quelle: Starkey